Skyline von Köln


v.d.n.
Vereinsgeschichte
Vorstand
Vereinsbeitrag
Vereinssatzung
Beitrittserklärung
CPNUE
 

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche

Ausbildungsbörse
 

Fortbildung
Seminare
Prüfungstrainings
 

Aus- und Weiterbildung
Ausbildung


Fragen zum Arbeitsrecht
KAB Köln

 

 

 

 

 




« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Freiwillige Versteigerung gem. § 54 WEG

» Forum: Grundstücksrecht

Freiwillige Versteigerung gem. § 54 WEG

Beitrag von:
Legolas
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Foren-Angestellter
Foren-Angestellter
Beiträge: 20

geschrieben am 15.03.2007 um 10:13 Uhr

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Legolas am 19.03.2007 um 09:54 Uhr ]

Hallo,

hat schon mal einer von euch eine freiwillige Versteigerung durchgeführt? Hätte da ein paar Fragen, z.B. Was ist, wenn die Forderungen der Gläubiger den angesetzten "Mindestkaufpreis" übersteigen und nicht alle Gläubiger befriedigt werden können? Läuft das dann, wie bei einer normalen ZV? Wie kriege ich die Rechte im Grundbuch gelöscht?

Für hilfreiche Tips oder auch Fundstellen wäre ich echt dankbar.

Gruß Tanja

P.S.
Freiwillige Versteigerung bedeutet, dass ein Wohnungseigentümer zur Veräußerung seiner ETW vom Gericht verurteilt wurde. Dies wird dann gemäß § 54 WEG per Versteigerung durchgeführt. Hierfür ist jeder Notar zuständig, in dessen Amtsbezirk das Grundstück liegt.

Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat

  Themen-Abo Themen-Abo bestellen

Beitrag von:
John/Jane Doe

User existiert
nicht mehr bei
vdn-online.de
geschrieben am 18.03.2007 um 17:11 Uhr

Hallo,
was ist mit einer freiwilligen Versteigerung gemeint?

Grüße
Brigitte

Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat

  Themen-Abo Themen-Abo bestellen

Beitrag von:
John/Jane Doe

User existiert
nicht mehr bei
vdn-online.de
geschrieben am 19.03.2007 um 15:48 Uhr

Hallo,

ich hatte im Januar eine freiwillige Versteigerung.

Kläglich gescheitert.

Die "freiwillige" Versteigerung ist nämlich mehr ein KV-Angebot mit ungewissem KP und hat nichts mit der ZV gemeinsam. Daraus ergibt sich das große Problem: alle Belastungen (IIIer Rechte mit zugrundeliegenden Verbindlichkeiten sowie rückständiges Wohngeld) muss der Ersteigerer übernehmen. Reicht der KP nicht zur Ablösung der Verbindlichkeiten aus, muss der Ersteigerer halt die Restverbindlichkeiten nebst Grundschuld übernehmen.

Das macht natürlich kein Mensch. Wenn also der Fall -so wie bei mir- der ist, dass außer den Wohngeldrückständen, die ja Grundlage der freiwilligen Versteigerung sind, noch Belastungen vorhanden sind, die bis zum Verkehrswert oder gar darüber hinaus valutieren, gibt kein Mensch ein Gebot ab.

Beispiel: Wohnung ist ca. 80-90.000,0 Wert.
Wohgeldrückstand: 5.000,00
Grundschuld Abt. III valutiert mit 90.000,00

Hier muss der Ersteigerungserlös zur Lastenfreistellung 95.000,00 betragen. Mehr als Verkehrswert. Keiner bietet.

Der Notar ist verpflichtet, sich vor Erstellung der Versteigerungsbedingungen (die entsprechen weitestgehend einem üblichen KV) über die Höhe der gesicherten Verbindlichkeiten zu informieren. Wir haben die ungefähre Valuta mit in die Versteigerungsbedingungen aufgenommen.

Schöner Aufsatz hierzu in MitRhNotK, Nr. 1999, Seiten 73 ff.

Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat

  Themen-Abo Themen-Abo bestellen

Beitrag von:
Hathor
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Foren-Angestellter
Foren-Angestellter
Beiträge: 27

geschrieben am 21.03.2007 um 17:58 Uhr

Hallo erstmal,

also von freiwilligen Versteigerungen hatte ich bis zum vergangenen Wochenende - bis ich Deine Frage las, um genau zu sein - auch keine Ahnung. Da ich aber von Natur aus relativ neugierig bin, habe ich mal ein wenig zu dem Thema gesucht, gefunden und gelesen. Auf der Seite der Bundesnotarkammer (Mäuse-Klick ist ein (wie ich finde) schöner Leitfaden zu finden. Wenn Du bei google "freiwillige Grundstücksversteigerung" eingibst, wird die entsprechende Seite direkt vorgeschlagen. Ich hoffe Dir mit meinem Beitrag geholfen zu haben.

Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat

  Themen-Abo Themen-Abo bestellen

Nur für Mitglieder
User:

Passwort:

» neuer User
» Passwort weg?
» Forum
» Infopost

© 2013 by vdn-online.de | V.D.N. Vereinigung der Notariatsangestellten e.V. (Sitz in Köln | Vereinsregister Köln VR 4398)