Skyline von Köln


v.d.n.
Vereinsgeschichte
Vorstand
Vereinsbeitrag
Vereinssatzung
Beitrittserklärung
CPNUE
 

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche

Ausbildungsbörse
 

Fortbildung
Seminare
Prüfungstrainings
 

Aus- und Weiterbildung
Ausbildung


Fragen zum Arbeitsrecht
KAB Köln

 

 

 

 

 




« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Englisch im Notariat

» Forum: Tipps und Tricks für Notariatsangestellte

Englisch im Notariat

Beitrag von:
Hathor
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Foren-Angestellter
Foren-Angestellter
Beiträge: 27

geschrieben am 11.10.2007 um 06:56 Uhr

Hallo alle zusammen.
Bei uns im Notariat kommt es immer häufiger vor, dass Klienten erscheinen oder anrufen, die der deutschen Sprache nicht mächtig sind. Die meisten sprechen immerhin englisch. Ich habe acht Jahre Englisch in der Schule gehabt, aber leider habe ich keine Praxis und vor allen Dingen haben wir damals kein business english gelernt. Ich habe jetzt schon verschiedenes an Literatur gefunden, womit ich mein Englisch auffrischen und erweitern kann, was die Annahme von Telefonaten oder den Empfang von Klienten betrifft. Aber ich suche noch etwas, womit ich mich auch notariatsspezifisch fortbilden kann. Hat vielleicht jemand einen Tipp für mich??
Danke jetzt schon mal

Hathor

Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat

  Themen-Abo Themen-Abo bestellen

Beitrag von:
Dirk Schäfer
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Foren-Assistent
Foren-Assistent
Beiträge: 157

geschrieben am 11.10.2007 um 09:12 Uhr

Hallo Hathor,

sehr gute Literatur im Bereich des "Rechtsenglisch" hat auch sehr hohe Preise (gut dreistellige Euro-Beträge).

Ich arbeite zur Zeit immer parallel mit zwei Übersetzungshilfen, nämlich mit einem normalen Wörterbuch (hier: Langenscheidt) und mit einem spezifischen Wörterbuch (hier: Köbler, Rechtsenglisch, 6. Auflage, Verlag Vahlen, ISBN 3 8006 3192 X), das nur 13 Euro kostet. Allerdings darf man die Begriffe aus diesem spezifischen Wörterbuch nicht "blind" verwenden (oft werden verschiedene Möglichkeiten zur Übersetzung eines Begriffs angezeigt), sondern mit ein wenig Sprachgefühl.

Schöne Grüße von Dirk Schäfer

Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat

  Themen-Abo Themen-Abo bestellen

Beitrag von:
EngelchenLena
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Foren-Angestellter
Foren-Angestellter
Beiträge: 84

geschrieben am 11.10.2007 um 16:27 Uhr

Ja, das stimmt, die beiden Bücher sind sehr gut.
Was ich toll finde, was aber wirklich sehr teuer ist:
Wörterbuch für Recht, Wirtschaft und Politik: Wörterbuch für Recht, Wirtschaft und Politik, ISBN-Nr. 3406441122.
Hilfreich fürs Notariat ist das hier mit vielen Mustertexten:
Standardvertragsmuster zum Handels- und Gesellschaftsrecht. Deutsch-Englisch, ISBN-Nr. 3406537111.
Falls du Selbstlernbücher für Rechts-Englisch haben magst meld dich mal per Mail bei mir. Ich bin derzeit einige privat am verkaufen. Falls du Intresse hast...

--
******************************************
Wir sind, was wir immer wieder tun. Überragend zu sein ist daher keine Handlung, sondern eine Gewohnheit

"Büro ist wie... Achterbahn fahren, ein ständiges auf und ab. Wenn man das acht Stunden machen muss

Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat

  Themen-Abo Themen-Abo bestellen

Beitrag von:
Sibi
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Foren-Azubi
Foren-Azubi
Beiträge: 2

geschrieben am 03.12.2007 um 18:39 Uhr

Hallo Hathor,

in Düsseldorf gibt es beim ASG-Bildungsforum einen Englischkurs speziell für Notar- und Rechtsanwaltsangestellte. Dieser findet 1 mal die Woche statt und kostet bei 11 Veranstaltungen (je 1,5 Stunden - 18 Uhr) € 105,00.

Wir benutzen folgendes Buch: Legal Matters (Best.-Nr. 2337-0) Cornelsen Verlag.

Ich und meine zwei Kolleginnen finden den Kurs sehr toll.
In dem Kurs sind nur 6 Teilnehmer.

Liebe Grüße
Sibi


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat

  Themen-Abo Themen-Abo bestellen

Beitrag von:
Hathor
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Foren-Angestellter
Foren-Angestellter
Beiträge: 27

geschrieben am 04.12.2007 um 08:16 Uhr

Hallo Sibi,

an welchem Wochentag findet denn die Veranstaltung statt? Und wann beginnt der nächste Kurs? Arbeitet Ihr hauptsächlich das Buch durch oder befasst Ihr Euch auch mit dem abfassen von Schriftverkehr (Briefe, E-Mail (einfache) Urkunden) und sprecht auch viel auf Englisch miteinander?

Danke schon jetzt für die Infos

Hathor

Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat

  Themen-Abo Themen-Abo bestellen

Beitrag von:
Sibi
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Foren-Azubi
Foren-Azubi
Beiträge: 2

geschrieben am 04.12.2007 um 17:41 Uhr

Hallo Hathor,

der nächste Kurs beginnt im Januar. Er findet immer Mittwochs statt.

Deutsch wird nur gesprochen (selten), wenn etwas übersetzt werden muss. In dem Kurs wird alles gemacht (Telefongespräche, Wegbeschreibungen, Schreiben, Bestellungen und Fachausdrücke aus dem Notarbereicht, u.a.). Urkunden werden nicht erstellt.

Der Lehrer geht auch auf aktuelle Probleme der einzelnen Teilnehmer im Notariat ein.

Gruß
Sibi

Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat

  Themen-Abo Themen-Abo bestellen

Nur für Mitglieder
User:

Passwort:

» neuer User
» Passwort weg?
» Forum
» Infopost

© 2013 by vdn-online.de | V.D.N. Vereinigung der Notariatsangestellten e.V. (Sitz in Köln | Vereinsregister Köln VR 4398)