Skyline von Köln


v.d.n.
Vereinsgeschichte
Vorstand
Vereinsbeitrag
Vereinssatzung
Beitrittserklärung
CPNUE
 

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche

Ausbildungsbörse
 

Fortbildung
Seminare
Prüfungstrainings
 

Aus- und Weiterbildung
Ausbildung


Fragen zum Arbeitsrecht
KAB Köln

 

 

 

 

 




« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Urschrift nicht mehr vorhanden

» Forum: Tipps und Tricks für Notariatsangestellte

Urschrift nicht mehr vorhanden

Beitrag von:
Tanzfeelein
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Foren-Angestellter
Foren-Angestellter
Beiträge: 87

geschrieben am 30.10.2009 um 22:32 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

weiß jemand von Euch, was zu tun ist, wenn eine Urschrift nicht mehr vorhanden ist und lediglich eine Kopie von der Erklärung noch vorhanden ist?

Für Eure Hilfe wäre ich dankbar.

Liebe Grüße

Tanzfeelein

Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat

  Themen-Abo Themen-Abo bestellen

Beitrag von:
EngelchenLena
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Foren-Angestellter
Foren-Angestellter
Beiträge: 84

geschrieben am 31.10.2009 um 20:41 Uhr

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von EngelchenLena am 31.10.2009 um 20:42 Uhr ]

Hallo Tanzfeelein!

Sofern du eine beglaubigte Kopie (oder Ausfertigung) hast, kann man die Urschrift ersetzen (Formulierungsvorschläge gibts z.b. im "blauen" Buch Notariatskunde).
Wenn nur ne einfache Kopie vorhanden ist geht das leider nicht...
Ist es nur ne UBegl. ist es ja nicht so schlimm, dann kann derjenige nochmal unterschreiben und man beglaubigt die Unterschrift erneut.

LG vom
Engelchen

--
******************************************
Wir sind, was wir immer wieder tun. Überragend zu sein ist daher keine Handlung, sondern eine Gewohnheit

Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat

  Themen-Abo Themen-Abo bestellen

Beitrag von:
Ingo Urmetz
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Foren-Angestellter
Foren-Angestellter
Beiträge: 76

geschrieben am 01.11.2009 um 11:55 Uhr

Hallo Tanzfeelein,

bei einer U-Begl. kannst Du auch ein sogenanntes "Vermerkblatt" erstellen, wo bestätigt wird, dass am unter z. B. einer Löschungsbewilligung die Unterschrift von .... beglaubigt wurde.

Viele Grüsse
Ingo

Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat

  Themen-Abo Themen-Abo bestellen

Beitrag von:
Tanzfeelein
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Foren-Angestellter
Foren-Angestellter
Beiträge: 87

geschrieben am 06.11.2009 um 22:28 Uhr

Was ist aber, wenn es sich um eine Niederschrift handelt und diese nur als einfache Abschrift vorhanden ist?

Wie wird denn in solch einem Fall die Urkundensammlung ergänzt. Diese Urkunde fehlt ja dann und kann auch nicht ersetzt werden.

Liebe Grüße

Tanzfeelein

Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat

  Themen-Abo Themen-Abo bestellen

Beitrag von:
EngelchenLena
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Foren-Angestellter
Foren-Angestellter
Beiträge: 84

geschrieben am 08.11.2009 um 23:30 Uhr

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von EngelchenLena am 08.11.2009 um 23:31 Uhr ]

Was für eine Niederschrift ist es denn?
Bei einem Grundstückskaufvertrag/übertragungsvertrag zb. könnte man sich beim Grundbuchamt eine Kopie von der in den Grundakten vorhandenen begl.Kopie/Ausfertigung fertigen (lassen) und die dann verwenden?
Oder habt ihr anderweitig begl.Kopien/Ausfertigungen der Urkunde erteilt und könntet dadrüber eine Kopie bekommen?

LG vom
Engelchen


--
******************************************
Wir sind, was wir immer wieder tun. Überragend zu sein ist daher keine Handlung, sondern eine Gewohnheit

Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat

  Themen-Abo Themen-Abo bestellen

Beitrag von:
Tanzfeelein
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Foren-Angestellter
Foren-Angestellter
Beiträge: 87

geschrieben am 27.11.2009 um 22:02 Uhr

Hallo Engelchen,

bei der Urkunde handelt es sich um eine eidesstattliche Versicherung und es wurde lediglich für den Klienten eine Ausfertigung erteilt. Nun ist aber die Urschrift abhanden gekommen und mir liegt nur die Kopie aus der Nebenakte vor.

Liebe Grüße

Tanzfeelein

Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat

  Themen-Abo Themen-Abo bestellen

Beitrag von:
Karin68
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Foren-Azubi
Foren-Azubi
Beiträge: 6

geschrieben am 13.11.2010 um 17:02 Uhr

Auch wenn der Thread schon älter ist:

In dem Falle kann lediglich eine Kopie zur Sammlung gelegt werden. Man kann zwar nochmal nach der Ausfertigung fahnden, aber das ist bei den meisten EidV auch eher schwierig, das es ja in der Regel doch Laufkundschaft ist.

Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat

  Themen-Abo Themen-Abo bestellen

Beitrag von:
Tanzfeelein
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Foren-Angestellter
Foren-Angestellter
Beiträge: 87

geschrieben am 19.11.2010 um 22:36 Uhr



Karin68 schrieb:

Auch wenn der Thread schon älter ist:

In dem Falle kann lediglich eine Kopie zur Sammlung gelegt werden. Man kann zwar nochmal nach der Ausfertigung fahnden, aber das ist bei den meisten EidV auch eher schwierig, das es ja in der Regel doch Laufkundschaft ist.



Vielen Dank für Deine Antwort. Hattest Du schon mal so einen Fall? Denn inzwischen aber ich einige Gesetzestexte danach durchsucht und dort steht, dass eine einfache Ablichtung nicht für die Sammlung ausreicht.

Liebe Grüße

Tanzfeelein

Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat

  Themen-Abo Themen-Abo bestellen

Nur für Mitglieder
User:

Passwort:

» neuer User
» Passwort weg?
» Forum
» Infopost

© 2013 by vdn-online.de | V.D.N. Vereinigung der Notariatsangestellten e.V. (Sitz in Köln | Vereinsregister Köln VR 4398)