Skyline von Köln


v.d.n.
Vereinsgeschichte
Vorstand
Vereinsbeitrag
Vereinssatzung
Beitrittserklärung
CPNUE
 

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche

Ausbildungsbörse
 

Fortbildung
Seminare
Prüfungstrainings
 

Aus- und Weiterbildung
Ausbildung


Fragen zum Arbeitsrecht
KAB Köln

 

 

 

 

 




« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Umwandlung von Briefgrundschulden in Eigentümergrundschuld

» Forum: Grundpfandrechte

Umwandlung von Briefgrundschulden in Eigentümergrundschuld

Beitrag von:
Stef
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Foren-Angestellter
Foren-Angestellter
Beiträge: 24

geschrieben am 04.05.2010 um 11:27 Uhr

Hallo zusammen,

wir wurden beauftragt bestehende Briefgrundschulden nicht zu löschen, sondern vielmehr in eine Eigentümergrundschuld umzuwandeln.

Die Löschungsbewilligungen der Gläubiger sowie die Grundschuldbriefe wurden uns vorgelegt, aber ich weiß nicht, wie ich jetzt weiter vorgehen muss. So eine Sache hatte ich noch nicht.

Könnte mir vielleicht jem. mit Mustern aushelfen?

Danke Steffi

Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat

  Themen-Abo Themen-Abo bestellen

Beitrag von:
Dirk Schäfer
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Foren-Assistent
Foren-Assistent
Beiträge: 157

geschrieben am 04.05.2010 um 13:19 Uhr

Hallo,

handelt es sich denn tatsächlich um den ausgesprochen seltenen Fall (ich habe ihn in der Praxis noch nie erlebt und kenne auch niemanden, der ihn schon einmal erlebt hat), dass nicht auf die durch die Grundschuld gesicherte Forderung, sondern auf die Grundschuld selbst vom Eigentümer zurückgezahlt worden ist? Geht dies vor allem aus der Löschungsbewilligung hervor?

Wenn dies nicht der Fall sein sollte, ist auch keine Eigentümergrundschuld entstanden.

Wenn der Eigentümer jetzt aber selber Inhaber der Grundschuld sein möchte, muss er von dem Gläubiger eine grundbuchgemäße Abtretungserklärung (anstelle der Löschungsbewilligung) erhalten.

Schöne Grüße von Dirk Schäfer

Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat

  Themen-Abo Themen-Abo bestellen

Beitrag von:
Monalisa
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Foren-Azubi
Foren-Azubi
Beiträge: 7

geschrieben am 04.05.2010 um 17:48 Uhr

Eine löschungsfähige Quittung der Bank würde es auch tun denke ich.

Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat

  Themen-Abo Themen-Abo bestellen

Beitrag von:
Dirk Schäfer
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Foren-Assistent
Foren-Assistent
Beiträge: 157

geschrieben am 04.05.2010 um 18:02 Uhr



Monalisa schrieb:

Eine löschungsfähige Quittung der Bank würde es auch tun denke ich.



Ja, man könnte das Instrument auch "löschungsfähige Quittung" nennen, maßgeblich ist aber, was drin steht.

Es funktioniert somit nicht der Text wie bei einer Hypothek.

Es muss klar zum Ausdruck kommen, dass der Eigentümer den Gläubiger dinglich befriedigt hat (§§ 1142, 1192 BGB).

Schöne Grüße von Dirk Schäfer

Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat

  Themen-Abo Themen-Abo bestellen

Beitrag von:
Stef
... ist OFFLINE


Schreiberlevel:
Foren-Angestellter
Foren-Angestellter
Beiträge: 24

geschrieben am 07.05.2010 um 09:42 Uhr

Hallo,

ich gebe das mal so weiter. Vielen Dank erst mal an Euch beide.

Schönes Wochenende
Steffi

Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat

  Themen-Abo Themen-Abo bestellen

Nur für Mitglieder
User:

Passwort:

» neuer User
» Passwort weg?
» Forum
» Infopost

© 2013 by vdn-online.de | V.D.N. Vereinigung der Notariatsangestellten e.V. (Sitz in Köln | Vereinsregister Köln VR 4398)