Skyline von Köln



Vereinsgeschichte

Am 16. Januar 1946 versammelten sich Notariatsangestellte aus verschiedenen Städten des Rheinlandes in den damaligen Geschäftsräumen der Notarkammer Köln, um in Fortführung des seit dem Jahre 1901 in Köln bestehenden früheren Notariatsgehilfenvereins den Berufsverband wieder zu gründen.

Man gab dem Verein eine Satzung und den Namen:
 

Vereinigung der Notariatsangestellten
im Bezirk der Rheinischen Notarkammer e.V.

Der Verein wurde 1946 in das Vereinsregister des Amtsgerichts Köln eingetragen.
Weil der Verein immer mehr Mitglieder gewinnen konnte, die nicht im Bereich der Rheinischen Notarkammer tätig waren, wurde im Jahr 1983 der Name des Vereins in
 

V.D.N. Vereinigung der Notariatsangestellten e.V.


geändert.

Der Zweck des V.D.N. Vereinigung der Notariatsangestellten e.V. ist die Wahrung, Vertretung und Förderung der beruflichen, wirtschaftlichen und sozialen Interessen aller seiner Mitglieder sowie der Angestellten und Auszubildenden der Notare und Anwaltsnotare.

Der Vorstand des Vereins arbeitet ehrenamtlich und steht in engem Kontakt zur Rheinischen Notarkammer sowie mit den Notarinnen und Notaren.






Nur für Mitglieder
User:

Passwort:

» neuer User
» Passwort weg?
» Forum
» Infopost

© 2013 by vdn-online.de | V.D.N. Vereinigung der Notariatsangestellten e.V. (Sitz in Köln | Vereinsregister Köln VR 4398)