v.d.n.
Vereinsgeschichte
Vorstand
Vereinsbeitrag
Vereinssatzung
Beitrittserklärung
CPNUE
 

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche

Ausbildungsbörse
 

Fortbildung
Seminare
Prüfungstrainings
 

Aus- und Weiterbildung
Ausbildung


Fragen zum Arbeitsrecht
KAB Köln


Buch-Tipps
Gesellschaftsrecht

 

 

 

 

 



Ausbildung als Notarfachangestellte/r

Genau mein Ding! Bei dieser Aussage denken vielleicht viele gerade an ein Lied von Helene Fischer, einige wenige aber auch daran eine Ausbildung als Notarfachangestellte/r in diesem oder nächstem Jahr anzufangen, nachdem sie die gleichnamige Website http://www.genau-mein-ding.net/ besucht haben, um sich über die Tätigkeiten als Notarfachangestellte/r zu informieren.

Zusammenfassend möchten wir Ihnen an dieser Stelle nur noch die wichtigsten Fakten aufzählen:

  • Empfohlener Schulabschluss: Abitur oder mittlere Reife
  • Ausbildungsdauer: 3-jährige Ausbildung im Notariat als betriebliche Ausbildung mit begleitendem Besuch der Berufsschule (duale Ausbildung), die verkürzt werden kann, wenn zu erwarten ist, dass die Ausbildung auch in einer kürzeren Zeit erfolgreich absolviert werden kann
  • Stärken, die Sie mitbringen sollten: Kontaktfreudigkeit, Teamfähigkeit, Empathie, gerne mit dem Computer zu arbeiten, gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen, Gewissenhaftigkeit und Sorgfalt, Verantwortungsbewusstsein, Verschwiegenheit und angemessene Umgangsformen
  • Vergütung: Genaue Beträge können wir an dieser Stelle nicht veröffentlichen, da es für Notarfachangestellte keinen Tarifvertrag gibt, der festlegt, wie viel Sie in der Ausbildung verdienen werden. Die zuständigen Notarkammern bzw. Notarkassen geben aber dem Ausbildungsbetrieb einen bestimmten Rahmen vor, in dem sich die Gehälter der Azubis bewegen sollen. Letztendlich legt aber ihr Ausbildungsbetrieb fest, wie hoch ihr Verdienst genau ausfällt. Die von den Notarkammern empfohlenen Ausbildungsvergütungen liegen brutto zwischen monatlichen 640,00 und 850,00 Euro im ersten Lehrjahr, 680,00 bis 950,00 Euro im zweiten Lehrjahr und 710,00 bis 1.050,00 Euro im dritten und letzten Lehrjahr. Ist also durchaus wettbewerbsfähig mit anderen vergleichbaren Ausbildungsberufen

Sie sind sich noch sicher, ob es die richtige Ausbildung für Sie ist. Dann können Sie hier einen Eignungsscheck machen. Gerne können Sie aber auch Ihre weiteren Fragen an den Vorstand der Vereinigung der Notariatsangestellten e.V. stellen.






Nur für Mitglieder
User:

Passwort:

» neuer User
» Passwort weg?
» Forum
» Infopost

© 2013 by vdn-online.de | V.D.N. Vereinigung der Notariatsangestellten e.V. (Sitz in Köln | Vereinsregister Köln VR 4398)